Förderverein

Förderverein für Barrierefreiheit, Inklusion und Teilhabe e. V. i. Gr.

Spar-Elefant mit Euro-Münze auf dem Rücken am Einwurf © Christiane Strauss – illust.de

Zweck und Ziel des Fördervereins ist es, die Aufgabe Inklusion und Teilhabe zu unterstützen. Das Besondere dabei ist die Kombination aus der

  • Entwicklung barrierefreier digitaler Hilfe
  • Initiierung von Aktivitäten zur Erprobung
  • Beteiligung von Menschen mit Behinderungen und Senioren
  • Unterstützung von Freiwilligen, Spendern und Sponsoren

Das lässt sich so nur mit einem Verein gut organisieren.

Die Aktivitäten des Vereins werden sich auf alle Lebensbereiche beziehen. Begonnen wird im Freizeitbereich. Denn Kontakte in der Freizeit sind ebenso wichtig wie alles andere. So sind Abteilungen für die folgenden Aktivitäten geplant:

Gesondert genannt werden muss hier die Redaktion Inklusives Leben. In dieser Abteilung erstellt eine Redaktion aus Freiwilligen Berichte zum Thema.

BAW-IN wird dies mit entsprechend barrierefreien digitalen Angeboten unterstützen.

Versammlung zur Gründung am 18. Juni 2022

In der Gründungsversammlung wurde die Satzung, die Beitragsordnung und das weitere Vorgehen in den ersten Monaten beschlossen. Denn zur Umsetzung der zuvor genannten Aktivitäten, sind zunächst einige Vorbereitungen erforderlich.

Die Gründungsmitglieder wählten auch ihrer Mitte folgende Personen in den Vorstand:

  • 1. Vorsitzender: Stephan Jacobs
  • 2. Vorsitzende: Birgit Rudolf
  • Schatzmeisterin: Constanze Brinkmann

Der Vorstand wird sich möglichst bald an dieser Stelle genauer vorstellen.

Zurzeit läuft das Verfahren zur Eintragung in das Vereinsregister beim Amtsgericht Köln. Parallel hierzu wird bei der Finanzverwaltung die Anerkennung der Gemeinnützigkeit beantragt. In der Vorprüfung hierzu war erfolgreich. Sobald es möglich ist, werden wir für den FBIT bei der Bank für Sozialwirtschaft ein Konto eröffnen. Diese drei Schritte sind zunächst erforderlich, damit der FBIT voll geschäftsfähig ist.

Parallel hierzu, werden wir auch schon erste Vorbereitungen treffen, um mit den ersten Aktivitäten so bald wie möglich beginnen zu können.

Wenn Sie mitmachen wollen, dann melden Sie sich bitte bei Stephan Jacobs.

Aufnahmeantrag

Kontaktformular